Unternehmen Lösungen QM / Zertifikate Projekte Statements News Kunden Partner Jobs
Startseite News

News


Kontakt Impressum Hinweise zum Datenschutz

Fortsetzung der begonnenen Zusammenarbeit





Pfungstadt, 19. September 2013


Fortsetzung der begonnenen Zusammenarbeit
zwischen dem medizinischen Zentrum UGMK (Jekaterinburg, Russland) und VEPRO AG


"Wir können mit Sicherheit feststellen, dass die IT-Lösungen von VEPRO AG die Effizienzsteigerung der Arbeit im medizinischen Zentrum UGMK sowie die Effizienz der medizinischen Leistungen fördern", - betonte F.N. Kalinin.



Am 14. August 2013 startete im medizinischen Zentrum UGMK das Projekt für das Update der vorhandenen IT-Systeme von den technischen Spezialisten der VEPRO AG. Die Zusammenarbeit mit VEPRO AG begann 2009 mit der ersten Installation bei UGMK. Im Rahmen des aktuellen Projektes wurden folgende Aufgaben realisiert: Installation einer leistungsfähigeren und moderneren virtuellen Cluster-Lösung bestehend aus Management Server, Gateway und Backup Server; PACS und VIS Update, Austausch der Viewing und Diagnose Stationen sowie OP Stationen etc.

Obgleich das Umschalten des kompletten Systems auf neue Hardware und Software ein arbeits- und zeitintensives Verfahren war, hat man alle Arbeiten dank dem gut geplanten und durchdachten Installationskonzept beginnen, durchführen und beenden können.

Fedor Kalinin

„Das Umschalten auf die neue Software und neue Server erfolgte im laufenden Betrieb der Abteilung für Strahlendiagnostik. Sobald das neue System in Betrieb genommen wurde, registrierte das medizinische Personal sofort, dass das System eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit und ein wesentlich kürzeres Antwortzeitverhalten aufweist.

Dank den neuen PACS und VIS Versionen nehmen Bearbeitungs- und Archivierungsverfahren aller medizinischen Bilder und Videosequenzen im zentralen Archiv noch weniger Zeit in Anspruch, auch Ärzte benötigen wesentlich weniger Zeit zur Vorbereitung der Diagnosen und Befunde. Darüber hinaus sind erhöhte Ausfallsicherheit und Datensicherung zu betonen. Die Software zeichnet sich durch übersichtlichere und einfachere Handhabung und reduzierte Zahl der Aktionen aus, was die automatisierten Arbeitsabläufe im medizinischen Zentrum künftig nur positiv beeinflussen kann“, - teilte der IT-Direktor der UGMK F.N. Kalinin mit.


Im Rahmen des Projektes richteten die technischen Spezialisten der VEPRO AG auf die Schulung des Personals ein besonderes Augenmerk. Im Laufe der Schulung sorgte man für eine individuelle Vorbereitung jeder einzelnen Benutzergruppe: Radiologen, MTRAs, Krankenschwester, Systemadministratoren. Die Aufteilung der Benutzergruppen ermöglichte es, die Schulung je nach Aufgaben der Benutzer der Systeme anpassen und darstellen zu können. Momentan sind die Mitarbeiter des medizinischen Zentrums hochmotiviert und arbeiten gern damit.

"Wir können mit Sicherheit feststellen, dass die IT-Lösungen von VEPRO AG die Effizienzsteigerung der Arbeit im medizinischen Zentrum UGMK sowie die Effizienz der medizinischen Leistungen fördern", - betonte F.N. Kalinin.



zurück zur Startseite