Unternehmen Lösungen QM / Zertifikate Projekte Statements News Kunden Partner Jobs
Startseite News

News


Kontakt Impressum Hinweise zum Datenschutz



Online und im praktischen Einsatz



Pfungstadt, 16. Mai 2013
IOM und die VEPRO AG führen ein landesweites Teleradiologie-Projekt in Pakistan ein.



Die Internationale Organisation für Migration (IOM) ist eine Hilfsorganisation, die auf nationaler und zwischenstaatlicher Ebene operationale Hilfsprogramme für Migranten (Auswanderer bzw. Auswanderungswillige) durchführt.

Sie wurde 1951 mit dem Ziel gegründet eine geordnete und humane Migration von Menschen weltweit zu unterstützen. Heute zählt diese Organisation 149 Mitgliedsstaaten.

Um auch seine dortigen Ziele zu erfüllen, strebt IOM Pakistan qualitativ hochwertige und umfassende Gesundheitsversorgung für Migranten und mobile Bevölkerungsgruppen an. Dies schließt insbesondere das Programm zur Tuberkulose-Früherkennung ein.

Dr. Zeljko Pavlovic, Erster ärztlicher Leiter des IOM Migrations- und Gesundheitskonzeptes für Pakistan, verfolgt seit langem die Vision einer Teleradiologie-Lösung bei gleichzeitiger Integration der verschiedenen ländlichen Außenstellen in diesem 160 Millionen Einwohner-Staat.

Insbesondere gilt das natürlich für die Hauptstadt Islamabad. Was fehlte, war ein Unternehmen, das nicht nur die notwendigen Technologien und Fähigkeiten hatte, sondern auch willens war, sich den lokalen Gegebenheiten und Herausforderungen zu stellen.

Während eines Fachvortrages der deutschen VEPRO AG und der Präsentation von erfolgreich umgesetzten Projekten erkannte Herr Dr. Zeljko Pavlovic, dass er den lange gesuchten Partner für die Umsetzung seiner Vision gefunden hatte.
Nach einem Gedankenaustausch zwischen Herrn Dr. Pavlovic und führenden Mitarbeitern der VEPRO AG beschloss man ein Projektteam aus beiden Unternehmen und unter der allgemeinen Leitung und Aufsicht von Dr. Pavlovic einzurichten.

"Die Ergebnisse, die wir zusammen mit der VEPRO AG erreichten, haben nicht nur meine Vision und meine Erwartungen erfüllt. Das wertvolle Know-how der VEPRO AG hat dazu beigetragen einen enormen Mehrwert für unsere Projekte zu erzielen“. Das ist das Resümee von Herrn Dr. Pavlovic nach einer nur Eineinhalbjährigen Umsetzungsphase.

Unterstützt wurde Dr. Zeljko Pavlovic von Herrn Abdul Rehman, einem engen Mitarbeiter, der auf mehr als 15 Jahre persönliche Erfahrung in der Analyse, Entwicklung und Implementierung von IT-Projekten zurück­greifen kann.

Die präzise Analyse des IST-Zustandes und die ständige Anpassung der Workflows haben letztlich dazu geführt, dass der höchste technologische Standard für Teleradiologie-Lösungen des IOM-Projektes in Pakistan erreicht wurde.

Abdul Rehman IT-Services
Die zentralisierte Lösung, flexibel an die entferntesten Regionen des Landes angepasst, bietet jetzt die verlässlichen Ergebnisse, die ein Migrationswilliger für seine Auslandsbewerbungen benötigt. Diese ortsnahe medizinische Dienstleistung erspart es den Menschen viel Zeit und Geld und nicht zuletzt das Eingehen von Gefahren für Leib und Leben.

Diese erste Umsetzung des „VEPRO Health Portal“ in Pakistan, gestützt durch ein ausfallsicheres technisches Gesamtkonzept, ist ein erstaunliches Beispiel dafür, wie intelligent konzipierte Cloud-Lösungen in einem aufstrebenden Markt, selbst in den entlegensten Gebieten, Ärzte und Radio­lo­gen unterstützen können.

Unterstützt von Herrn Dr. Pavlovic, hat die VEPRO AG einen weiteren Schritt nach vorne in Rich­tung seiner Vision eines „Globalen Patienten-Portals“ gemacht. Neue Projektanfragen aus aller Welt sind ein offensichtliches Signal für eine steigende Kundenakzeptanz und die Stärke der „VEPRO Health Portal“ Solution - VHP.





zurück zur Startseite